2012, Hermann Schmidt-Rahmer, Staatstheater Nürnberg, Bühnenbild